Stadtführung "Jüdische Spuren in Pfreimd"


Judengasse – schon der Name weist darauf hin, dass in Pfreimd  ab dem 14. Jahrhundert jüdische Familien lebten.  Als Geldgeber für die Landgrafen von Leuchtenberg waren sie lange Zeit hochgeschätzt, bis sie unter Landgraf Wilhelm in Ungnade fielen.  Im 19. und 20. Jahrhundert waren jüdische Händler  dann wichtige Handelspartner am  Viehmarkt oder bei der Vermarktung von Spiegelglas.  Bei einem ca. zweistündigen Rundgang in der Altstadt spüren wir diesen jüdischen Spuren in der Pfreimder Geschichte nach.



1 Nachmittag, 23.10.2021
Samstag, 14:00 - 16:00 Uhr,
1 Termin(e)
Maria Richthammer
B-1602-NAB
Schlosshof hinter der Pfarrkirche, Schlosshof 13 -15, 92536 Pfreimd
Kursgebühr:
4,00

Belegung: 
 (noch 2 Plätze frei)
anmelden