Beschäftigungsmöglichkeiten für Demente

Gesprächskreis „Pflegende Angehörige von Demenzpatienten“ Burglengenfeld

Unsere Gesellschaft definiert sich durch Leistung. Das gilt auch weiterhin für hochaltrige, demente Menschen, die gerne sinnvolle Aufgaben erfüllen möchten. Gemeinsam wollen wir Vorschläge für die eigene Praxis erarbeiten.


Der Gesprächskreis ist Forum für alle Betroffenen, die zu Hause einen demenziell erkrankten Menschen pflegen. Ab einem gewissen Fortschritt der Erkrankung leiden die Angehörigen mehr als die Betroffenen. Die Tabuisierung des geistigen Leistungsverlustes und die falsche Scham gegenüber der Öffentlichkeit veranlassen immer noch viele Angehörige, die Erkrankung zu verschweigen. Darüber hinaus stellt die tägliche Pflege „rund um die Uhr“ einen ungeheuren Druck dar, der so „von außen“ gar nicht wahrgenommen wird. Das kann von der schleichenden Vereinsamung bis hin zur schweren Erkrankung der Pflegenden führen. Gemeinsam wollen wir uns austauschen, gegenseitig Hilfestellung geben, zuhören und uns aussprechen. Ängste dürfen geäußert und Wut zugelassen werden. Wichtig ist auch, dass die humoristische Seite der Erkrankung wahrgenommen werden darf, ohne sich über den Erkrankten lustig zu machen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber für neue Teilnehmer anzuraten.

Ansprechpartnerin: Frau Petra Ihring,

Fachstelle für pflegende Angehörige

im Kreiscaritasverband Schwandorf

Ettmannsdorfer Straße 19-21

92421 Schwandorf

Telefon: 09431 3816-0

E-Mail:  p.ihring@caritas-schwandorf.de




1 Abend, 14.10.2019
Montag, 19:00 - 21:00 Uhr,
1 Termin(e)
G-4661